Flex- und Flockdruck – Einzelnamen bedrucken

Sie möchten Ihre Textilien individuell gestalten? Dann ist die personalisierte Bedruckung von Einzelnamen die ideale Lösung für Sie. Mit dem Fokus auf „Einzelnamen bedrucken“ bieten wir Ihnen eine schnelle und kostengünstige Methode, um Ihre Textilien mit einem persönlichen Touch zu versehen.

Durch das fortschrittliche DTF Transfer Verfahren wurde das traditionelle Flex- & Flock System abgelöst. Diese innovative Technologie ermöglicht es uns, Einzelnamen mit höchster Präzision und Qualität auf Ihre Textilien zu drucken.

Die personalisierte Bedruckung per Flex- oder Flockfolie besticht durch ihre deckenden, intensiven Farben und ihre bemerkenswerte Haltbarkeit. Egal ob für den Einsatz im Sport, in Vereinen, Firmen oder Schulen – diese Form der Personalisierung ist vielseitig einsetzbar und garantiert beeindruckende Ergebnisse.

Ob für Mannschaftstrikots, Arbeitskleidung, Schuluniformen oder Freizeitbekleidung – mit Einzelnamen bedruckte Textilien werden zu individuellen Unikaten, die Aufmerksamkeit erregen und Teamgeist fördern.

Unser Team von erfahrenen Druckexperten steht Ihnen bei der Umsetzung Ihrer individuellen Bedruckungswünsche zur Seite. Wir bieten Ihnen maßgeschneiderte Lösungen, die Ihren Anforderungen und Budgetvorstellungen entsprechen.

Entdecken Sie die Vielfalt der personalisierten Bedruckung von Einzelnamen auf Textilien und machen Sie Ihre Kleidung zu einem persönlichen Ausdruck Ihrer Identität. Kontaktieren Sie uns noch heute und lassen Sie sich von unseren Experten beraten.

Flexfolie entgittern
Einzelnamen bedrucken mit Flexfolie
Hi5 Trenner

Technik der Einzelnamen bedrucken

Für dieses Druckverfahren wird eine Vektor-Datei benötigt. Die Namen werden in einer Software wie Adobe Illustrator oder CorelDraw erstellt. Da die systemintegrierten Schriften Schneidepfade enthalten, müssen diese nicht in einen Vektor umgewandelt werden.  Nach der Datei-Erstellung wird die Flex- oder Flockfolie in der gewünschten Farbe in den Schneideplotter eingelegt. Der Plotter schneidet die Folie anhand der ihm vorgegebenen Pfade der hochgeladenen Datei.

Nachdem der Plottvorgang beendet ist, wird das Teilstück mit den Einzelnamen von der Rolle getrennt. Jetzt folgt das sogenannte “Entgittern”. Hierfür wird das überflüssige Material mit einer speziellen Pinzette oder einem Skalpell entfernt. Es muss darauf geachtet werden, dass die Flex- oder Flockfolie dabei nicht beschädigt wird.

Für den Bügelvorgang benötigt man eine Transferpresse. Das jeweilige Textil wird über die Arbeitsplatte der Presse gezogen und der Einzelname entsprechend der gewünschten Position platziert. Gängige Druckpositionen für den Einzelnamen Druck sind die linke oder rechte Brust, der linke oder rechte Arm oder der Nacken.

Nach der Platzierung des Motivs wird dieses durch Hitze und Druck auf das Textil übertragen. Bei diesem Vorgang schmilzt die Klebeschicht auf der Rückseite der Folie durch die Hitze und verbindet sich, durch den ausgeübten Druck, mit der Faser des Textils.

Nach dem Bügelvorgang erkaltet das Textil und der Kleber härtet aus. Daraufhin wird die Trägerfolie des Motivs abgezogen. Das Textil ist nun personalisiert und fertig für den Einsatz.

Eine detaillierte Beschreibung der Technik ist unter  Flex- und Flockdruck oder DTF Transfer zu finden.


Hi5 Trenner

Einsatzgebiete für Einzelnamen im druck

Ein  bedrucktes Shirt mal ganz persönlich. Nichts verbindet mehr als der eigene Name. Aus diesem Grund kann eine Personalisierung in vielen Bereichen genutzt werden. Dank des einfachen Handlings der Flex- und Flockbedruckung lassen sich Textilien schnell und günstig mit dem eigenen Namen versehen.Die Position kann frei gewählt werden. Ob klein auf der linken oder rechten Brust, groß auf dem Rücken, auf dem Kragen, dem Bund oder dem Arm – hier ist so gut wie alles möglich. Dank der großen Auswahl im Bereich der Flex- und Flockfolien, lässt sich so gut wie jeder Wunsch verwirklichen. Neonfolien, Metallicfolien, Spiegelfolien, Texturfolien, Glitterfolien, Glow-in-the-dark-Folien uvm. werten einen Schriftzug auf und lassen ihn in neuem Licht erstrahlen.

Die Personalisierung lässt sich auch mit anderen Druckarten kombinieren. Eine gängige Variante wäre der Flex- oder Flockdruck in Kombination mit einem Siebdruck. So können z. B. Abishirts spielend individuell gestaltet werden. Die Schulshirts erhalten ein Hauptmotiv und werden zusätzlich mit den Namen der Schüler versehen. Arbeitsbekleidung kann sowohl mit dem Firmenlogo bedruckt wie auch mit den Namen der Mitarbeiter personalisiert werden.

Bei der Verwendung der Flex- und Flockfolie gilt es zu beachten, dass die Schriftart klare Kanten besitzt und sich problemlos entgittern lässt. Filigrane Schriften lassen sich bei kleineren Größen nur noch schwer abbilden. Eine Schrifthöhe von einem Zentimeter ist empfehlenswert, um eine gute Lesbarkeit zu gewährleisten.

Das veredelte Textil sollte vor dem Waschvorgang auf links gedreht werden, um ein Reiben an der Trommel zu vermeiden. Ansonsten kann es dazu kommen, dass sich die Motivecken oder schmale Spitzen vom Textil ablösen und der gesamte Druck Schaden nimmt.


Hi5 Trenner

Vorteile

  • Deckende und intensive Farben
  • Druck auf jeder Textilfarbe möglich
  • Sinnvoll bei geringer Stückzahl
  • Optimal für Schriften und Zahlen


Nachteile

  • Keine Farbverläufe möglich
  • Nur einfache und klare Schriften
  • Schränkt bei großen Zahlen oder Ziffern den Tragekomfort ein